Sonderfelder 2018

Die Hispano Suiza

Die Geschichte begann in Spanien im Jahr 1904. Als ein spanischer Geschäftsmann Damien Mateu und ein schweizer Ingenieur Marc Birkigt eine Automobilgesellschaft „die HISPANO SUIZA“ gründeten. Im Jahre 1911 entschieden sich die beiden Gründer und Automobilhersteller eine Produktionsstätte in Frankreich Levallois in der Pariser Gegend zu eröffnen. Die Marke wuchs rasant. Sie hatte einen guten Ruf und wurde für die Robustheit ihrer Fahrzeuge bekannt.Zwischen den beiden Kriegen wird der Hispano-Suiza 32cv geboren, der über einem Jahrzehnt hinaus als das beste Auto der Welt galt.Nach dem spanischen Krieg von 1936 hat sich Hispano-Suiza vor allem auf Triebwerke, Gasturbinen und den dreistufigen Kompressor konzentriert.Die Hispano-Gruppe wurde dann in das Unternehmen SNECMA überführt, das sich mit SAGEM zu dem Unternehmen SAFRAN zusammenschloß.

Jaguar

Die 1922 von William Lyons und William Walmsley zunächst als „Swallow Sidecars“ gegründete und nach 1945 in Jaguar Cars Ltd. umgetaufte Marke Jaguar, verkörpert auch im 21. Jahrhundert klassische englische Eleganz und sportlichen Luxus auf vier Rädern.
Die Jaguar Geschichte wird in großer Regelmäßigkeit von neuen Design-Highlights markiert: Der im Oktober 1948 in London vorgestellte XK 120 veränderte erstmals die bis dahin geltenden Vorstellungen von einem Sportwagen grundlegend.Den E-type von 1961 bewerten viele Automobilhistoriker noch heute als einen der aufregendsten Sportwagen aller Zeiten. Seine Position als Ikone des Automobilbaus dokumentierte 1996 das „Museum of Modern Art“ in New York, das ein E-type Cabrio in seine Dauerausstellung aufnahm.
Heute steht Jaguar mehr denn je für zeitgenössischen britischen Luxus, ausgefeiltes und ikonisches Design, hochwertigste Verarbeitung sowie lässige bis jederzeit auch atemberaubende Performance.